Sportphysiotherapie

Die Sportphysiotherapie hat sich als eigenständiger Bereich innerhalb der Physiotherapie aus der physikalischen Therapie, Physiotherapie und Sportmedizin entwickelt.

Aufgrund der hohen Anforderungen im Sport sind spezielle Zusatzausbildungen und eigene sportliche Erfahrungen notwendig.
Zielgruppe sind aktive Sportler während der Aufbauphase, des Trainings oder in der Rehabilitation nach Verletzungen oder Operationen.
Sportphysiotherapie beinhaltet die vorbeugende Behandlung, wenn beispielsweise Schwächen an Muskeln oder Bändern vorliegen. Hierbei werden oft Tapeverbände eingesetzt, um die Maximalbelastung der Strukturen zu mindern und Verletzungen zu vermeiden.

Das kombinierte Fachwissen unserer Mitarbeiter dieser Bereiche ermöglicht es uns, ihnen eine optimale Behandlung und Betreuung von Sportlern im Training oder im Wettkampf und nach Verletzungen zu bieten.