Kinesio Taping mit Pinotape

Das Pinotape hat seinen Ursprung in der Kinesiologie, einer ganzheitlichen Bewegungslehre, und wurde vom japanischen Arzt und Chiropraktiker Kenzo Kase entwickelt. Das Ziel: Durch gezieltes Anlegen elastischer Tapes sollen gesunde Bewegungen ermöglicht und damit die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert werden.

Nicht nur Sportler nutzen Pinotape.
Dank des ungewöhnlich breiten Anwendungsspektrums hat es sich inzwischen bei der Therapie und Nachsorge vieler Muskel- und Gelenkerkrankungen bewährt.

Diese und andere Beschwerden kann Pinotape lindern:

  • Schulter- und Rückenschmerzen
  • Probleme mit der Halswirbelsäule
  • Knie- und Wadenbeschwerden
  • Lymphödem etc.